Die medalp ist ISO-zertifiziert

Nach zehnjährigem Betrieb und rund 120.000 behandelten Patienten eröffnete die medalp im Herbst 2011 die neue Klinik - medalp 2.0 -  im Tiroler Oberland.  Das war ein guter Zeitpunkt die Erfahrungen der Vergangenheit systematisch zu bündeln und auf Papier zu bringen, um in Zukunft den hohen medizinischen und organisatorischen Qualitätsanforderungen zu entsprechen. 

 

Die gesetzlichen Normen für den Betrieb einer Krankenanstalt sind sehr hoch und unterliegen einem steten Wandel. Damit aber nicht genug. Die medalp-group mit Kliniken in Imst, Sölden und im Zillertal wird künftig mit einem weltweit anerkannten und vielfach erprobtem Qualitätsmanagement-System, welches von externen Experten kontinuierlich überprüft wird, die Patientenzufriedenheit und Sicherheit steigern. Das System ISO 9001:2008 ist branchenunabhängig und wird sowohl in Industriebetrieben als auch Dienstleistungsunternehmen angewandt. Es ist ein strukturiertes Rahmengerüst, welches die internen Prozesse, Standards und Dokumente aufnimmt, ordnet und zur Verfügung stellt. Außerdem fordert es messbare Ziele, deren Erreichung überprüft wird. Zum Thema Sicherheit und kontinuierliche Verbesserung werden kompromisslos Standards umgesetzt, welche bewussten Umgang und Auseinandersetzung mit Qualität im gesamten Unternehmen garantieren.

 

Ein enger Kreis innerhalb der Geschäftsführung sowie Qualitätsbeauftragte bildeten das Team, welches das Gerüst für das System entwickelte. Schließlich wurde ein externes Beratungsunternehmen engagiert, welches den Prozess begleitete und für die Zertifizierung vorbereitete. Wesentlich war die Überlegung, wie die drei Standorte Imst, Mayrhofen und Sölden konsolidiert werden können. Mit dem Einsatz einer speziellen, browserunterstützten Software ist dies hervorragend gelungen, sodass ein „Fitting Best System“ als Extrakt aus den drei Standorten entstanden ist.

 

Die Qualitäts-Manager und die Bereichsleiter erfüllen übergreifend die Umsetzung in das System bei gleichzeitiger Überprüfung auf Effektivität und Nutzen. Im vierten Schritt wurde anhand des Patientenablaufprozesses von der Kontaktaufnahme bis zur Entlassung jeder einzelne Prozess-Schritt erfasst, evaluiert, angepasst und schließlich in der Software dokumentiert. Die QM-Beschreibung, Managementaufgaben, Logistik, Mitarbeiterführung, Technik, Datensicherheit und Hygiene sind die Unternehmensfunktionen, die das Patientenmanagement flankierend unterstützen.

 

Zu guter Letzt stehen wir vor einem integrativen Gesamtwerk mit mehreren 1000 Prozessen, Dokumenten, Verfahrensanweisungen und Standards, welches in 20 Minuten erklärbar ist und dynamisch den Unternehmensweg in die Zukunft begleitet.

 

Die medalp-group war 2011 eine der ersten ISO-zertifizierten Krankenanstalten in Österreich. 


medalp Imst - Zentrum für ambulante Chirurgie Betriebs GmbH


 medalp hotline 
+43 699 1611 9988     

medalp sportclinic - Imst

Medalp Platz 1
A-6460 Imst

 

Tel +43 5418 51100     

info@medalp.com 

 

medalp rehaclinic - Imst

Medalp Platz 1
A-6460 Imst

 

Tel +43 5418 51100 470     

rehaclinic@medalp.com