Neujahrsbrief 2016

Bühne frei für 2016". Unter diesem Motto starten wir das neue Jahr und schauen auf ein ereignisreiches 2015 zurück. 

 

Im vergangenen Jahr haben wir an der Medalp Imst und Sölden 12.500 Erstbehandlungen durchgeführt. Die Spezialisierung auf unkomplizierte schnelle Diagnostik und  Therapie von Verletzungen des Bewegungsapparates sowie die hocheffiziente physiotherapeutische Nachbehandlung – alles in einem Haus - wird von unseren Patienten sehr geschätzt.

 

Im ersten Stock der medalp Imst wurde die Aufwachstation vergrößert und zusätzlich in Sicherheit und Komfort investiert. Die Verwaltung wurde in den zweiten Stock - "nach ganz oben" - verlegt. Über 1000qm für Büros, Sozialräume und Seminar-Möglichkeiten für die neue medalp-Akademie bieten dem ganzen Team viel Raum zum Arbeiten, Denken und zum Genießen.

 

Ein zeitgemäßer Gymnastikraum, die Trainings-Therapie sowie die Logopädie und Ergotherapie finden im zweiten Stock viel Platz. Mit Eröffnung der neuen Räumlichkeiten hat auch die medalp-Galerie mit Großartigen Sport- und Landschaftsbildern von Sepp Mallaun Premiere. Der Kunst- „Raum- und Zeit-„ zu geben hat bei vielen Besuchern großen Gefallen gefunden und die Möglichkeit eröffnet die Medalp nicht nur als Patient, sondern auch als Kunstinteressierter oder Freund schöner Bilder zu besuchen.

 

In der medalp Sölden  wurde mit dem „Magnetom Amira“ von Siemens eine modernste MRT Anlage zur verbesserten Diagnostik installiert. Die medalp Imst und Sölden hat im vergangenen Jahr 2,5 Millionen Euro investiert.  Wir bedanken uns für die Zusammenarbeit mit vorwiegend heimischen Firmen und Professionisten.

 

In personeller Hinsicht war 2015 viel in Bewegung. Zu früh, haben uns (ehemalige) Mitarbeiter verlassen. RIP Freunde.

 

Hochzeits- und Geburtsanzeigen  gab´s nie zuvor in dieser großen Anzahl. Wir freuen uns, wenn die jungen Eltern mit ihrem ganzen Stolz zu Besuch vorbeikommen. Neue Mitarbeiter, Ärzte, Rettungsteams - am Boden und in der Luft - gehen täglich ein und aus und kooperieren mit dem medalp Team zur Versorgung der uns anvertrauten Patienten.

 

Die Qualität der Arbeitsabläufe und Dienstleistungen  wird neuerdings über die medalp Akademie optimiert. Ein erstes Groß-Programm wurde bereits im Herbst absolviert. Zahlreiche Pflichtschulungen und freiwillige Weiterbildungen schweißen das Team zusammen und motivieren uns dem Anspruch unserer Patienten gerecht zu werden.

 

Die Erwartungen der Patienten und der Partner fordern uns von Jahr zu Jahr mehr heraus, die wichtigen Informationen schnell und klar weiterzuleiten. Zur verbesserten internen Kommunikation wurde ein neues System eingeführt , das alle Mitarbeiter und Ärzte so selektiv und zugleich so umfangreich wie sinnvoll über Internet - PC, Tablet oder Smartphone - informiert. Die Website www.medalp.com wurde völlig neu - kompakt und übersichtlich – konzipiert. Von einer standortbezogenen Leistungsübersicht  mit allen wichtigen Kontaktdaten, Versicherungsmodalitäten  bis hin zum digitalen Download der wichtigsten Drucksorten ist darin alles enthalten.

 

Für 2016 wünschen wir Ihnen, unseren Partnern und Mitarbeiter, den Einheimischen und Gästen Gesundheit, Glück und Zufriedenheit. 

 

Alois Schranz, Hermann Köhle und Manfred Lener.

 

Bild: rd. 100 Mitarbeiter/innen des medalp-Teams beim Jahresmeeting im Dezember.

 

 

medalp Imst - Zentrum für ambulante Chirurgie Betriebs GmbH


Medalp Platz 1

(A12, Exit 136)

A-6460 Imst

medalp HOTLINE  

+43 699 16 11 99 88

medalp sportclinic - Imst

Tel     +43 5418 51100      

Fax     +43 5418 51100 111 


info@medalp.com

medalp rehaclinic - Imst

Tel     +43 5418 51100 470    

Fax     +43 5418 51100 411

 

rehaclinic@medalp.com